10 Nov

Aus Liebe zum Nachwuchs – Ernährungsprojekt der Edeka Stiftung

Seit 2008 liegt ein besonderer Schwerpunkt der Stiftungsarbeit des Unternehmens EDEKA auf der Initiative „Aus Liebe zum Nachwuchs“ mit dem Projekt „Mehr bewegen – besser essen für Grundschulkinder.

Mit dem Projekt Mehr bewegen – besser essen ist die Initiative Aus Liebe zum Nachwuchs im Jahr 2013 schulreif geworden und macht seitdem auch Grundschüler der 3. und 4. Klassen neugierig auf die Themen Ernährung, Bewegung und Verantwortung.

Auf diese Weise sollen die Kinder ermuntert und befähigt werden, auf sich selbst und auf eine abwechslungsreiche Ernährung zu achten und Verantwortungsgefühl für sich und die Umwelt zu entwickeln. Praktische Unterstützung bekommen die Klassen dabei von ihrem Paten. Die Projekttage finden jährlich an den teilnehmenden Schulen statt.

So kann das Projekt Mehr bewegen – besser essen als Ergänzung für die entsprechenden Themenkomplexe im Fachunterricht betrachtet werden. Des Weiteren kann es intensive gedankliche Anstöße und praktische Erfahrungen für eine bewusste Lebensweise liefern. Spielerisch lernen die Kinder am Projekttag dazu.
Es ist uns gelungen im Schuljahr 2019/20 für jede der drei vierten Klassen im Januar 2020 einen eigenen Projekttag zu organisieren.

Informieren Sie sich hier:

Ernaehrungspyramide

EDEKA_Stiftung_Ablauf_Patenschaft

EDEKA_Stiftung_Informationsbroschueree

9 Okt

Bunt ist besser – Schüler machen die Baustelle bunt

Ein Bauzaun rund um die Baustelle der neuen Turnhalle – …….. wie langweilig!
Und so „verschönerten“ die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Hohenpfahl mit viel Einsatz und Teamarbeit die Bauzäune an der Affeckinger Straße und zum angrenzenden Pausenhof. Die Lehrkräfte hatten sich spontan bereit erklärt, am Projekt „Bauzaunbanner“ mitzuwirken. Über mehrere Wochen wurde bereits im vergangenen Schuljahr fleißig der Pinsel geschwungen. Das Thema der Aktion : „Wir sind bunt!“ wurde von allen Jahrgangsstufen kreativ, fantasievoll und ideenreich umgesetzt.
Der Kulturförderverein Kelheim und Umgebung e.V. erklärte sich auf Anfrage der Schulleitung spontan bereit, die Kosten für das Projekt zu übernehmen.
„Uns liegt es sehr am Herzen, Kinder und Jugendliche frühzeitig an Kunst und Kultur heranzuführen. Kulturell aktive Kinder lernen ihre eigenen Stärken kennen, schärfen ihr Ausdrucksvermögen und erfahren dadurch Anerkennung. Das Selbstbewusstsein wird gefördert, ein wichtiger Faktor in der kindlichen Erziehung.“, so Raimund Fries vom Kulturförderverein.
»Allen Beteiligten gilt unser Dank, denn das Ergebnis kann sich sehen lassen. Der kunterbunte Bauzaun wird sicherlich zum Hingucker an der gerade nicht sehr ansehnlichen Baulücke«, freut sich Uschi Eberl, Rektorin der Schule. „Die Kunstwerke werden während der gesamten Bauphase an den Zäunen verbleiben und im Anschluss daran unseren Sportplatz verschönern.“
Somit werden noch viele weitere Schülerjahrgänge sowie Anwohner Freude an der „bunten Schule“ haben.

 

Raimund Fries bei der Übergabe der Spende des Kulturfördervereins

 

27 Mai

Von Singfröschen, Springmäusen und Orgelpfeifen – Aktionstage Musik 2019

ZusammenSingen!“ Mit dieser grundsätzlichen Zielsetzung initiiert die Bayerische Landeskoordinierungsstelle Musik (BLKM) seit 2013 jährlich den Aktionstag Musik in Bayern. An einem oder mehreren Tagen innerhalb einer Aktionswoche oder in zeitlicher Nähe zur Aktionswoche treffen sich die Beteiligten zum gemeinsamen Singen und Musizieren. Damit möchte die BLKM zur Stärkung der Musik an Kindertageseinrichtungen und Schulen beitragen und Anlässe zur musikalischen Begegnung in Kooperation mit Musikschulen, Verbänden, Vereinen, Ausbildungsstätten, Senioren und weiteren Musikinteressierten schaffen.
Kinder singen und musizieren gemeinsam mit anderen und erleben die faszinierende Kraft der Musik unabhängig von ihrer sozialen und kulturellen Herkunft. Dieses gemeinsame Musikerlebnis macht allen Freude, baut Schranken ab und stärkt den Zusammenhalt. Denn wer mit anderen musiziert, hört auf den anderen und erlebt Gemeinschaft. Dieses Erlebnis soll allen Kindern und Jugendlichen gemeinsam mit anderen Musizierenden möglich sein. Daher bildet das „ZusammenSingen“ die Leitidee der Aktionstage Musik.
An der Grundschule Hohenpfahl finden die Aktionstage ab dem 05. Juni 2019 unter dem Motto „Von Singfröschen, Springmäusen und Orgelpfeifen“ statt und beginnt mit einem Besuch aller Klassen im Kelheimer Orgelmuseum in der Franziskanerkirche. Dort erleben die Schüler eine Führung und dürfen dann selbst aktiv werden.
Am 06. Juni finden für alle Schüler während des gesamten Schulvormittags Workshops zur Stimmbildung, zum Singen und Tanzen sowie zur Instrumentenlehre statt.
Höhepunkt der Aktionstage ist dann am Freitag, den 07. Juni ein Besuch aller Schüler am Donau Gymnasium Kelheim. Dort wird das Ensemble  und der Unterstufenchor des Gymnasiums ein Konzert für unsere Schüler geben.