14 Feb

Grundschulschachmeisterschaft 2020

Am Donnerstag, den 13. Februar 2020 fanden in Plattling die Bayerischen Grundschulschachmeisterschaften statt.
Die Mannschaft der Grundschule Hohenpfahl belegte unter 27 teilnehmenden Mannschaften aus gant Niederbayern einen sehr guten 7. Platz
Die Mannschaft, die ins Rennen geschickt wurde waren:
1. Artur Sitnik Klasse 1C
2. Jakob Balk Klasse 2D
3. Eduard Weinberger Klasse 4A
4. Lukas Specht Klasse 4B
Wir gratulieren ganz herzlich und hoffen, dass die erfolgreiche Teilnahme Ansporn für viele Schüler ist, sich für diesen tollen Sport zu interessieren!!!
5 Feb

Edeka – Projekt in Hohenpfahl „Mehr bewegen – besser essen“

Mit diesem Projekt „Mehr bewegen – besser essen“ macht die Edeka-Stiftung Grundschüler der 3. und 4. Klassen im Januar neugierig auf die Themen Ernährung, Bewegung und Verantwortung. Die Edeka-Coaches ermunterten die Kinder, auf eine abwechslungsreiche Ernährung, auf Bewegung und somit auf sich selbst zu achten. Sie stärkten ihr Verantwortungsgefühl – für sich und ihre Umwelt.

Wieso solltest du frisches Gemüse einer Pizza vorziehen? Und warum ist gemeinsames Spielen im Freien mindestens genauso cool wie Fernsehen? Diese Fragen erarbeiteten die beiden Edeka-Coaches mit den Schülern. Lebensnahe Themen wie „ausgewogene Ernährung“, „Bewegung“ und „Verantwortung“ standen im Mittelpunkt dieses altersgerecht gestalteten Projekttages. Bei dem bunten und abwechslungsreichen Tagesprogramm mit spannenden Aktionen erhielten die 8- bis 10-Jährigen praktisches und vor allem nützliches Alltagswissen. Los ging es mit einem witzigen Comic, mit dessen Hilfe die Kinder den Weg der Speisen kennenlernten, indem sie drei Freunde auf ihrem Abenteuer durch den menschlichen Verdauungstrakt auf der Suche nach dem verlorenen Ring begleiten durften. Um gut gestärkt in den Tag zu starten, frühstückten die Kinder anschließend „Piratenschiffe“. Das war Vollkornbrot mit Frischkäse garniert mit einem Segel aus Gemüse und einem Krähennest aus Käse.

Abwechselnd fanden Wissensvermittlung rund um die Ernährungspyramide und Bewegungsspiele statt, die die Fitness der Kinder herauforderten.

Darüber hinaus wurden die Schüler der 4. Klassen motiviert, Verantwortung zu übernehmen. Sie erfuhren, wie sie mit ihrem Fischkonsum etwas für den Schutz der Meere tun können. Denn im Verlauf des Projekttags widmeten sich die Schüler komplexen Umweltthemen – beispielhaft dargestellt an den Inhalten „Gefährdung der Meere“ und „Nachhaltige Fischerei“.

Wer den ganzen Tag aktiv ist, will nicht nur über gesundes und bewusstes Essen reden. Gemeinsam gekocht und gegessen wird natürlich auch. Zuerst wurde jedes Kind sehr professionell mit Kochschürze und Kochmütze ausgestattet. Die Kinder erlebten dann, wie sich aus guten Lebensmitteln im Handumdrehen ein ausgewogenes und leckeres Gericht zaubern lässt. Als helfende Hände mit viel Lebensmittelkompetenz an der Seite der Klassen waren die EDEKA-Paten aus Kelheim und vier fleißige Mamis mit dabei. So wurde in verschiedenen Gruppen Nudeln mit Tomaten- Gemüsesoße hergestellt. Als Nachspeise gab es leckeren Obstsalat mit Stracciatella- Quark.

Da es allen so wunderbar schmeckte, blieb für unseren Coach Tobi fast nichts mehr übrig, weil alle Töpfe und Schüsseln von den hungrigen Köchen/innen leer gegessen wurden.

 

7 Jan

Plant-for-the-Planet in Hohenpfahl

 

 

Am Mittwoch, den 18.12.2019 durften an der Schule zwei Botschafterinnen der Organisation Plant-for-the-Planet, Magdalena Breig und Pauline Riedl, begrüßt werden. Sie sind beide selbst Schülerinnen am Donau Gymnasium Kelheim und haben an Akademien von Plant-for-the-Planet teilgenommen, um dieses großartige Projekt zu unterstützen.
Die Organisation wurde im Jahr 2007 von Felix Finkenbeiner, damals 9-jähriger Schüler, gegründet. Er hatte sich zum Ziel gesetzt, in jedem Land der Erde eine Million Bäume zu pflanzen. So könne er auf eigene Faust einen CO2-Ausgleich schaffen, während die Erwachsenen nur darüber reden. Es handelt sich also um ein Projekt von Kindern für Kinder und gegen den Klimawandel.

Magdalena und Pauline hielten einen eindrucksvollen Vortrag über dieses wichtige Thema. Sie erklärten, beantworteten Fragen und ließen die Schüler/innen selbst nachdenken sowie mögliche Antworten finden. Mit eindrucksvollen Bildern und Grafiken erklärten sie schwierige Zusammenhänge und Begriffe (wie den Treibhauseffekt), so dass sie für alle verständlich wurden.

Zum Schluss durften die Schüler/innen noch eine „gute Schokolade“ kaufen, deren Erlös es ermöglicht, dass weitere Bäume gepflanzt werden können.

Ein großes Dankeschön am Magdalena und Pauline für diesen interessanten und gewinnbringenden Schulvormittag!