17 Nov

„Zeig mir wie es geht!“ – Wir lernen das Lernen

Das Erlernen von Methodenkompetenzen stand am heutigen Schultag für sämtliche Schülerinnen und Schüler der Grundschule im Mittelpunkt. Der Schwerpunkt des Unterrichts lag nicht bei der Erarbeitung von neuen Unterrichtsinhalten, sondern beim Erwerb von methodischen Strategien, die das strukturierte Herangehen an neue Inhalte fördert.
In den ersten und zweiten  Jahrgangsstufen standen zunächst die handwerklichen Grundtechniken, wie schneiden, falten, kleben im Fokus des Unterrichtsgeschehens. Diese Arbeitstechniken kamen dann bei der Erstellung eines Igel – Lapbooks zur Anwendung. Die Klasse 3a erarbeitete in Partnerarbeit ein Referat, gestaltete dazu ein Plakat und reflektierte die Arbeitsergebnisse. Im Mittelpunkt des Methodentages stand hingegen in der Klasse 3b die Buchvorstellung des Lieblingsbuches. Die Klasse 4a arbeitete an einem Referat zu einem selbstgewählten Thema, suchte hierzu gezielt Informationen und gestaltete Plakate. Die Portfolioarbeit war der Schwerpunkt in der Klasse 4b. Alle Klassen hatten in der letzten Schulstunde Gelegenheit ihre Ergebnisse zu präsentieren.  Dies war umso aufregender, da zahlreiche Eltern das Angebot wahrgenommen hatten, in die Schule zu kommen und den Präsentationen beizuwohnen.

 

 

 

8 Nov

Die Klassen 3a und 3b auf großer Exkursion im Wald

Die 3. Klassen unter der Leitung von Frau Huber und Frau Ochmann verbrachten am Dienstag, den 17. Oktober bei sonnigem Herbstwetter einen interessanten und sehr kurzweiligen Vormittag im Wald. Mit Fr. Linhard von VöF (Verein zur Sicherung ökologischer Flächen) suchten und erforschten die Kinder vor allem die Kleinstlebewesen unter dem dichten Laub, welches alljährlich in gewaltigen Mengen zu Boden fällt. Diese Laubstreubewohner sind ja für die Zersetzung der vielen Blätter zuständig und sorgen dafür, dass aus dem Laub fruchtbarer Waldboden entsteht. Tausendfüßler, Schnecken, Asseln, Würmer und sogar ein blauschimmernder Laufkäfer kamen zum Vorschein. Dank der Arbeit der Blätterfresser werden die Nährstoffe des abgestorbenen Pflanzenmaterials in den Boden zurückgeführt. Die stehen im nächsten Frühjahr den Pflanzen wieder als Nahrung zur Verfügung.

 

 

20 Jul

Skipping hearts – Seilspringen macht Schule

Am 13.07.2017 nahm die Klasse 3a an dem Basic Workshop „Skipping Hearts“ teil.  „Seilspringen macht Schule“ ist das Motto des Präventionsprojektes der Deutschen Herzstiftung. Die Idee, Schulkinder durch Seilspringen zu mehr Bewegung zu motivieren, hatte an diesem Vormittag großen Erfolg.

Nach einem zweistündigen Workshop, bei dem verschiedene Sprungarten allein und auch mit dem Partner erprobt wurden, durfte die 3a ihr Können vor einem Publikum präsentieren.

Die Kinder hatten sichtlich Spaß die verschiedenen Sprünge wie beispielsweise Basic Jump, Criss Cross, Side Straddle und viele mehr einzuüben und den richtigen Umgang mit diesem speziellen Seil aus Kunststoff zu erlernen.

Bei einer kleinen Abschlussveranstaltung durften die Kinder einzelne Sprünge vorzeigen und ihr Können auch im „Long Rope“ unter Beweis stellen.

Im Anschluss daran hatten die Zuschauer selbst die Möglichkeit, erste Erfahrungen mit dem „Rope Skipping“ Seil zu sammeln.