23 Mrz

Die Klasse 3a bei der Kelheimer Feuerwehr

Am 21. März besuchte die Klasse 3a, die Kelheimer Feuerwehr. Gespannt warteten die Schüler gegen 9 Uhr auf die Feuerwehrautos, die sie an der Schule abholten und zum  Feuerwehrgebäude brachten. Anschließend durften die Klasse ihre Fragen im Vortragsraum an Herrn Rothermel und Herrn Widl stellen. Gerne und geduldig beantworteten die Feuerwehrmänner die Fragen und erzählten außerdem von gefährlichen, aber auch lustigen Situationen und Ereignissen bei der Feuerwehr. Später besichtigten die Schüler die verschiedenen Feuerwehrfahrzeuge, ließen sich die Ausrüstung erklären und bestiegen sogar den Schlauchturm, in dem die Schläuche nach den Einsätzen aufgehängt und getrocknet werden. Das Highlight war natürlich die Drehleiter, alle Kinder wurden von ihr 30 m in die Luft gehoben. Das war echt aufregend! Alle bedankten sich für den interessanten Vormittag und alle wurden dann freundlicherweise wieder an die Schule zurückgefahren. So macht Schule noch mehr Spaß, stellten die Kinder im Klassenzimmer fest und ließen sich die  verspätete Pause schmecken.
7 Mrz

Die Klasse 1d bereitet Kressedip zu

Angeregt durch einen Text aus der Fibel stellte die Klasse 1d kürzlich einen leckeren Kressedip her. Wie im Lesestück beschrieben, rührten die Schüler Quark, Sahne, Kresse, Zitronensaft und Salz zusammen. Mit Karottensticks vom gesunden Frühstück wurde probiert. Mmhh!, hörte man von allen Seiten.
Für einen weiteren Versuch wurde Kressesamen am Fensterbrett zum Keimen aufgestellt.
Bald ist es so weit: Die Kinder können die Kresse auf Butterbrot probieren.

 

 

25 Feb

Mehr bewegen – besser essen – Projekttage der 3. und 4. Klassen

In der Woche nach den Winterferien fand in den beiden dritten und vierten Klassen jeweils ein Projekttag zum Thema „Mehr bewegen- besser essen“ statt. In unserer schnelllebigen Gesellschaft ist es wichtig, schon frühzeitig ein Bewusstsein für gesunde und abwechslungsreiche Ernährung zu schaffen.

Das Thema „Ernährung“ wurde kombiniert mit den Bausteinen „Bewegung“ und „Verantwortung“.

Am Anfang des Tages wurden die Kinder von den beiden Coaches Simon und Christian sehr herzlich begrüßt. Im ersten Teil des Tages erklärten sie den Schülern die Bedeutung eines gesunden Frühstücks. Danach konnten sich die Mädchen und Buben sofort am Buffet individuell ihre Frühstücksspieße mit Vollkornbrot- und Frischkäsestückchen, sowie Gurke, Paprika oder Tomate, als auch leckeren Goudawürfeln bestücken. Dazu gab es eine erfrischende Saftschorle..

So gestärkt konnten die Klassen nun einen witzigen Zeichentrickfilm gucken, der auf unkonventionelle, aber auch kindgerechte Weise erklärte, wie Verdauung im menschlichen Körper funktioniert. Nachdem „Die Jagd nach dem Feueropal“ erfolgreich beendet war, erläuterte Simon den Kindern im Sitzkreis die Bedeutung der einzelnen Nährstoffe anhand der Ernährungspyramide im Sitzkreis. Äußerst motiviert wurden hier die einzelnen magnetischen Nahrungsmittel den Ebenen von unten nach oben zugeordnet. Immer wieder erklärte unser Fachmann anhand von anschaulichen Beipielen, wie die Zusammenhänge mit Nahrungsmittel und Aufgabe im Körper zu verstehen sind.

Nach so viel Input wurde es Zeit für den zweiten Baustein „Bewegung“. Deshalb gingen die Klassen in die Turnhalle und konnten dort in Staffeln und Spielen ihre Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Teamfähigkeit trainieren.

Im nächsten Baustein erklärte Christian das komplexe Thema der Nachhaltigkeit anhand des Fischfanges. Mit riesigen Bildern zeigte er den Kindern die Probleme des konventionellen Fischfanges auf und mit ihnen die Gefährdung der Meere. Aus dem Staunen kamen die Schüler kaum, als sie sahen, dass hier mit Netzen gefischt wird, die so groß sind wie vier Fußballfelder. Gleichzeitig sensibilisierte er die Kinder für das Thema der nachhaltigen Fischerei und dass man sie an gewissen Symbolen und Zertifikaten auf der Packung erkennt.

Mit einem Sinnesparcour “Riechen, Schmecken und Fühlen“, den Mamas aus der jeweiligen Klasse betreuten, wurde der Kochteil „Vollkornfarfalle mit Gemüsesoße“ sowie „Obstsalat mit Quarkspeise“ als Dessert eingeleitet.

Alle Kinder wurden mit Schürzen und Kochmützen ausgestattet und los ging es. Auf den eigenen Brettchen wurden akribisch Paprika, Zucchini, Kräuter, Mango, frische Ananas usw. in kleine Würfelchen geschnitten. „Das macht Spaß“, konnte man immer wieder hören.

Mit dem gemeinsamen Mittagessen sowie einer Feedbackrunde endete ein toller Schulvormittag.

Das Projekt „Mehr bewegen – besser essen“ ist Teil von „IN FORM -Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“, die vom Bundesministerium für Ernährung und Gesundheit getragen und hier von der Edeka-Stifung orgnisiert wurde.

 

Erzähle mir und ich vergesse.

Zeige mir und ich erinnere.

Lass mich tun und ich verstehe.

(Konfuzius)