19 Okt

Hygiene Regeln

Grundsätzlich gilt: Mit Fieber darf Ihr Kind die Schule nicht betreten.
Sollte Ihr Kind Erkältungssymptome oder andere Krankheitsanzeichen zeigen, melden Sie dies bitte im Büro. Sie erhalten dann genaue Anweisungen zum weiteren Vorgehen:
  • Im aktuellen regionalen Stand des Infektionsgeschehens können Kinder mit milden Krankheitszeichen wie Schnupfen ohne Fieber oder gelegentlichem Husten weiterhin die Schule besuchen.
  • Kranke Kinder (Fieber, Husten, Hals- oder Ohrenschmerzen, Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall) sind vom Schulbesuch ausgeschlossen. Sie dürfen im aktuellen regionalen Stand des Infektionsgeschehens erst wieder zum Unterricht, wenn nach mindestens 24 Stunden keine Symptome (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) mehr auftreten.
Im gesamten Bereich der Grundschule Hohenpfahl gelten grundsätzliche Hygieneregeln
  • Maskenpflicht besteht für alle Personen im Schulhaus und auch auf dem Schulgelände mit Ausnahme der Unterrichtsräume, sobald die Kinder ihren jeweiligen Sitzplatz erreicht haben.
  • Bitte einen geeigneten Mund-Nasen-Schutz mitbringen.
  • Im Unterricht müssen die Kinder keine Masken tragen.
  • Husten und Niesen erfolgt nur in Armbeuge oder in ein Taschentuch.
  • Das Berühren von Augen, Nase und Mund soll unbedingt vermieden werden.
  • Sowohl im Außenbereich (beim Eintreffen und beim Verlassen des Gebäudes) als auch im Schulhaus (Gänge, Klassenzimmer, Aula) soll trotz Maske möglichst großer Abstand gehalten werden.
Gründliches Händewaschen (einzeln) hat einen sehr hohen Stellenwert:
  • zu Beginn des Unterrichts im Klassenzimmer,
  • vor der Essenspause,
  • nach dem Putzen der Nase,
  • nach dem Toilettengang,
  • vor Verlassen des Schulgebäudes.
Flüssigseife und Einwegtücher stehen in den Toiletten und auch in den Klassenzimmern bereit. Auch Desinfektionsmittel ist im Bedarfsfall vorhanden.
Sonstiges
  • In den Schulbussen herrscht Maskenpflicht für alle Schüler/innen.
  • Da die Klassenzimmern häufig und ausgiebig gelüftet werden müssen, bitten wir darum, auf entsprechende Kleidung/Jacken der Kinder zu achten (,,Zwiebellook“).
  • Die gemeinsame Nutzung von Gegenständen (Stifte, Schere etc.) bitte vermeiden!
  • Toilettengang findet nur einzeln unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen (auch Maskenpflicht) statt.
Wir bitten alle Eltern höflichst darum, das Betreten des Schulhauses auf ein absolut notwendiges Minimum zu beschränken. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.
Sie finden diese Hygiene-Regeln zum Ausdrucken in unserem schulinternen Hygiene-Plan:

Hygieneregeln GS Hohenpfahl

Grundlage hierfür ist der Rahmenhygieneplan für Schulen vom 02.10.2020:

02.10.-Rahmenhygieneplan Schulen

2 Sep

Schuljahresbeginn 20/21 und Hygieneregeln

Am Dienstag, den 08. September 2020 ist der 1. Schultag für alle Schüler der 1. bis 4. Jahrgangsstufen.

1. Schultag für die 2. – 4. Klassen:

Unterrichtsbeginn ist für alle Schüler der 2. – 4. Klassen um 8:00 Uhr.
Die Schüler der 2. Klassen treffen sich auf den Sammelpunkten im alten Pausenhof. Die 3. und 4. Klassen versammeln sich auf den Sammelpunkten hinter dem Schulgebäude.
Unterrichtsschluss ist für die Klassen 2 bis 4 um 11:25 Uhr.
1. Schultag für die 1. Klassen (wie bereits im Elternbrief mitgeteilt):

Klasse 1A: 8:30 Uhr – 10:15 Uhr
Klasse 1B: 8:45 Uhr – 10:15 Uhr
Klasse 1C: 9:00 Uhr – 10:15 Uhr
Klasse 1D: 9:15 Uhr – 10:15 Uhr
Klasse 1E: 9:30 Uhr – 10: 15 Uhr

Die Kinder der einzelnen Klassengruppen warten bitte zusammen mit jeweils maximal 2 Begleitpersonen am Eingang zum Pasuenhof.
Die jeweiligen Lehrkräfte bitten die Kinder zusammen mit den Eltern in den Mehrzweckraum. Bitte achten Sie darauf, dass im Schulgebäude von Schülern und Eltern ein Mund-Nasenschutz getragen werden muss.
Im Mehrzweckraum findet eine kurze Begrüßung und die Segnung der jeweiligen Gruppe der Erstklässler statt. Von der Klassenlehrkraft erhalten die Eltern hier die wichtigsten Informationen zum Schulstart.
Die Schüler der jeweiligen 2. Jahrgangsstufe holen die Kinder dann ab und gehen mit den neuen Mitschülern in das Klassenzimmer.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass aufgrund der Hygienevorschriften die Eltern ihre Kinder nicht ins Klassenzimmer begleiten können.
Zum Schulschluss um 10:15 Uhr werden die Kinder von der Klassenlehrkraft auf den Pausenhof gebracht, wo sie von den Eltern in Empfang genommen werden.
Der Corona Virus wird den Start ins kommende Schuljahr prägen. Aufgrund der aktuell geltenden Hygiene- und Abstandsvorgaben können wir in diesem Schuljahr unsere neuen Schüler nicht wie gewohnt in einer kleinen Begrüßungsfeier an der Schule willkommen heißen.
Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis! Nichtsdestotrotz versuchen wir Ihren Kindern den 1. Schultag an der Grundschule so kurzweilig und angenehm wie möglich zu gestalten.
Wir freuen uns auf Ihre Kinder und hoffen auf gute Zusammenarbeit!
Die Hausschuhpflicht ist für alle Schüler nach wie vor aufgehoben.
Die Materiallisten für die 2. – 4. Klassen finden Sie ab 04.09 2020 im Downloadbereich. Sollten einzelne Listen nicht abgebildet sein, besorgen die Lehrkräfte die Arbeitsmaterialien.
Grundsätzlich gilt: Mit Fieber darf Ihr Kind die Schule nicht betreten.
Sollte Ihr Kind Erkältungssymptome oder andere Krankheitsanzeichen zeigen, melden Sie dies bitte im Büro. Sie erhalten dann genaue Anweisungen zum weiteren Vorgehen.
Sollte Ihr Kind Erkältungssymptome oder andere Krankheitsanzeichen zeigen, melden Sie dies bitte im Büro. Sie erhalten dann genaue Anweisungen zum weiteren Vorgehen:
  • Im aktuellen regionalen Stand des Infektionsgeschehens können Kinder mit milden Krankheitszeichen wie Schnupfen ohne Fieber oder gelegentlichem Husten weiterhin die Schule besuchen.
  • Kranke Kinder (Fieber, Husten, Hals- oder Ohrenschmerzen, Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall) sind vom Schulbesuch ausgeschlossen. Sie dürfen im aktuellen regionalen Stand des Infektionsgeschehens erst wieder zum Unterricht, wenn nach mindestens 24 Stunden keine Symptome (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) mehr auftreten.
Im gesamten Bereich der Grundschule Hohenpfahl gelten grundsätzliche Hygieneregeln
  • Maskenpflicht besteht für alle Personen im Schulhaus und auch auf dem Schulgelände mit Ausnahme der Unterrichtsräume, sobald die Kinder ihren jeweiligen Sitzplatz erreicht haben. Bitte beachten:
  • Bitte einen geeigneten Mund-Nasen-Schutz mitbringen.
  • Im Unterricht müssen die Kinder keine Masken tragen.
  • Husten und Niesen erfolgt nur in Armbeuge oder in ein Taschentuch (Niesetikette).
  • Das Berühren von Augen, Nase und Mund soll unbedingt vermieden werden.
  • Sowohl im Außenbereich (beim Eintreffen und beim Verlassen des Gebäudes) als auch im Schulhaus (Gänge, Klassenzimmer, Aula) soll trotz Maske möglichst großer Abstand gehalten werden.
Gründliches Händewaschen (einzeln) hat einen sehr hohen Stellenwert:
  • zu Beginn des Unterrichts im Klassenzimmer,
  • vor der Essenspause,
  • nach dem Putzen der Nase,
  • nach dem Toilettengang,
  • vor Verlassen des Schulgebäudes.
Flüssigseife und Einwegtücher stehen in den Toiletten und auch in den Klassenzimmern bereit.
Sonstiges
  • In den Schulbussen herrscht Maskenpflicht für alle Schüler/innen.
  • Da die Klassenzimmern häufig und ausgiebig gelüftet werden müssen, bitten wir darum, auf entsprechende Kleidung/Jacken der Kinder zu achten.
  • Die gemeinsame Nutzung von Gegenständen (Arbeitsmaterialien, etc.) bitte vermeiden.
  • Toilettengang findet nur einzeln unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen (auch Maskenpflicht) statt.
Wir bitten alle Eltern höflichst darum, das Betreten des Schulhauses auf ein absolut notwendiges Minimum zu beschränken.

200907 Übersicht Hygienekonzept-1

200907 M-Schreiben Schuljahresbeginn_Eltern-

Hygieneregeln GS Hohenpfahl gültig ab 08.09.2020

20 Jul

Schulbetrieb ab September und „Brückenangebote 2020“

Schulbetrieb ab September und „Brückenangebote 2020“

Der Ministerrat hat in seiner Sitzung am 24.06.2020 das Rahmenkonzept für einen Regelbetrieb unter bestimmten Hygieneauflagen ab Beginn des Schuljahres 2020/21 beschlossen.

Dies bedeutet, dass alle Schülerinnen und Schüler täglich im Präsenzunterricht beschult werden, aber weiterhin auch besondere Hygienevorgaben gelten, um den Anforderungen des Infektionsschutzes Rechnung zu tragen.
Diese Planungen stehen zum jetzigen Zeitpunkt unter dem Vorbehalt, dass die Entwicklung des Infektionsgeschehens über die Sommerferien hinweg eine solche Praxis zulässt.

Auch wenn ein solcher „Regelbetrieb mit Auflagen“ das angestrebte Ziel ist, so kann dennoch nicht ausgeschlossen werden, dass es – unter Umständen auch kurzfristig – zu einer ungünstigeren Situation als derzeit prognostiziert kommt.

Daher müssen wir für das kommende Schuljahr bei den Planungen gleichzeitig auch folgende Alternativszenarien im Blick behalten:

1) eine Nichtteilnahme am Unterricht auf Basis eines fachärztlichen Attests von Schülern/Schülerinnen aus Risikogruppen
2) eine Fortsetzung des Status Quo mit geteilten Klassen bzw. Lerngruppen, die sich wochenweise beim Schulbesuch abwechseln. In diesem       Fall käme es weiterhin zu einem Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht;
3) lokale oder regionale Schulschließungen (ggf. auch Quarantäne für einzelne oder mehrere  Klassen) – in diesem Fall wäre vor Ort  kurz-           fristig von Präsenz-  auf Distanzunterricht umzustellen;
4) flächendeckende Schulschließungen für den Fall einer zweiten Pandemiewelle – auch in diesem Fall würde schulisches Lehren und Lernen
ausschließlich im Distanzunterricht stattfinden können.
Auch zu diesen Alternativszenarien werden Vorbereitungen getroffen. Bitte lesen sie im Elternbrief nach.

200623-M-an-alle-Eltern-Brueckenangebote-und-Ausblick

Die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler, der Lehrkräfte sowie des sonstigen schulischen Personals haben immer Priorität. Mit der Umsetzung des Regelbetriebs in den Schulen ist weiterhin der Infektionsschutz für die gesamte Schulfamilie das oberste und dringlichste Ziel.

Voraussetzung für die Rückkehr zum Regelbetrieb ist, dass das Infektionsgeschehen einen solchen Schritt zulässt und die Aufhebung des Abstandsgebots aus Sicht des Infektionsschutzes vertretbar ist. Zudem ist die Einhaltung umfassender Hygienemaßnahmen notwendig, die Sie im aktuellen Hygieneplan finden.

Rahmen-Hygieneplan Schulen Bayern – Stand 31.07.2020-1

Die nach wie vor potenziell sehr dynamische Entwicklung der Corona-Pandemie erfordert es, das Infektionsgeschehen weiterhin lokal, regional und landesweit zu beobachten und die Planungen für den Unterrichtsbetrieb 2020/21 bei Bedarf auch kurzfristig zu ändern bzw. anzupassen. Bitte halten Sie sich auch deshalb hier regelmäßig über die aktuellen Planungen zur Unterrichtssituation auf dem Laufenden.

Gegen Ende der Sommerferien werden wir Ihnen hier insbesondere Informationen

  • zur Organisation der ersten Schultage für die 1. Klassen,
  • zur Organisation der ersten Schultage für die 2. bis 4. Klassen,
  • zu sonstigen Fragen die Unterrichtsorganisation betreffend

zukommen lassen.
Bitte beachten Sie hierzu auch die Informationen des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus.

 

Der 1. Schultag im Schuljahr 2020/21 ist  Dienstag, der 08. September 2020.
Wir informieren Sie rechtzeitig über die Wiederaufnahme des Unterrichts!
Bitte informieren Sie sich auch auf der Homepage der Schule!